Bericht zum Hardwaretreffen 2014

Hardwaretreffen 2014

Bericht zum Hardwaretreffen 2014

 

Am 1. und 2. November 2014 fand wieder unser traditionelles Hardwaretreffen statt.
Auch diesmal gab es wieder einen regen Austausch von Informationen und gegenseitige Unterstützung im Bereich Hardware.

Plipbox

Besonderes Highlight war der Parallel-Port Netzwerkadapter von Lallafa.

Mit diesen kleinen Gerät läßt sich der A500 nun endlich auch ins Netzwerk bekommen.
Wichtig war ihm hierbei dies preigünstig zu realsieren und vorhandene Schnittstellen zu nutzen, um keine Bastelarbeiten an der Hardware notwendig zu machen.

Basis für diese Hardware ist ein Modul aufbauend auf der Arduino- Plattform.
Der Treiber basiert auf Magplip.

Wie wir aktuell erfahren haben, wird es in den nächsten Tagen ein Update des Treibers geben, durch den die Übertragungsrate von 50 kbyte auf über 100kbyte gesteigert wird - das Maximum, was die Amiga- Hardware verarbeiten kann.

Link auf die Homepage: www.lallafa.de/blog/

 

Aros Vision

Ein weiteres Highlight war die Präsentation der Aros Vision Distribution.

Aros ist eine AmigaOS Reimplementation auf OpenSource Basis.
Olaf Schönweiß zeigte uns sein System in dem alle wichtigen, guten und gängige Tools für den Amiga enthalten sind.
Zusätzlich findet man viele Vollversionen frührer komerzieller Amiga Software in dem System z.B. Wildfire, SoundFX, TVPaint, PersonalPaint, etc.

Weiterhin interessant ist die reichliche Auswahl vorkonfigurierter  Compiler und Entwicklungsumgebungen (Modula2, Oberon, Pascal, PowerD, AmigaE, Basic...)

 

Link auf die Homepage: www.aros-platform.de

 

Des Weiteren wurde natürlich wieder viel gebastelt, konfiguriert und natürlich fachgesimpelt.
Spannend war bei ein paar Computern die Frage, ob sie, nachdem sie einige Jahre in Kisten verpackt warten durften, sich ohne Probleme wieder starten ließen.

Selbstverändlich funktionierte das - ist ja ein Amiga....

 

 

 

Hardwaretreffen2014

AMIGA - Hardwaretreffen 2014

 Am 1.11. bis 2.11.2014 findet wieder eines unserer bekannten Hardwaretreffen statt.
Jeder, der sich für Computer interessiert ist hierzu herzlich eingeladen - mit oder ohne Computer!

Zu sehen sein wird wieder eine reichliche Auswahl von Amiga Computern, wie z.B. der A2000 oder der A4000, aber Computer mit Morph-OS  werden sicherlich zu sehen sein. Vielleicht verirren sich auch ein paar andere Systeme wie Linux- Rechner dorthin.

Ob Anwender, Softwareprogrammierer oder Bastler - jeder wird etwas zu sehen bekommen oder bekommt Hilfe bei aktuellen Problem.

 Hier noch einmal die wichtigsten Daten:

Datum 1. und 2. November 2014
Uhrzeit Samstag 10:00 - 22:00
Sonntag 09:00 - 18:00
Ort AWO - Begegnungsstätte
Am Anger 2
91052 Erlangen
Raum Hardwaretreffen 2014


Übernachtungsmöglichkeiten gibt es reichlich in der Umgebung. Gerne unterstützen wir bei der Suche.

Essen:
Wir haben eine Küche zur Verfügung. Wer was kochen will, ... Kaffeemaschine ist vorhanden.
Ansonsten werden wir evtl. 'nen Pizzaservice anrufen oder in ein naheliegendes Gasthaus gehen.
Getränke sind fürs Treffen selbst mitzubringen.

 Sonstiges zum Ablauf:
Flohmarkt / Tauschbörse: Wer Hardware / Software abzugeben hat, kann diese gerne mitbringen.

Amiga-Nutzer-Treffen im Fichtelgebirge (April 2013)

Treffen von Amiga-Nutzern im Fichtelgebirge (13.+14.04.2013)

Gerd Frank (Autor u.a. von AmiAtlas) hat ein kleines Nutzer-Treffen bei sich zu Hause organisiert.
Die angemeldeten Besucher waren mit Rechner vor Ort und stammen aus dem Forum "A1k.org".
Auch war die Firma Alinea mit einem OS4-Computer zugegen.
Gerd hat in einem Kellerraum ein paar Tische mit Steckdosen und Netzwerkkabeln vorbereitet, sodaß
jeder seinen Rechner gleich in Betrieb nehmen und ins Internet gehen konnte.
Von den zehn Computern waren acht mit OS4 vertreten (SAM, X1000, etc.) und zwei Klassiker
(A4000 / A2000) zu sehen.
Es wurden rege Gespräche über Programmierung und Oberflächengestaltung unter OS4 geführt.
Ein paar Lötarbeiten durften natürlich nicht fehlen (defekte Kopfhörerbuchse, Akkuersatz),
aber nun ist alles wieder gut.
Der A2000 wurde mit einem Fernseher (Loewe Connect 26 SL) betrieben, d.h. Amiga-Video über
Adapterkabel an der AV-RGB-Buchse und die Cybervision 64/3D an der VGA-Schnittstelle.

Gerd und seine Frau Eva haben uns vorbildlich mit Essen und Trinken versorgt.
Ihnen sei an dieser Stelle nochmals ein großer Dank ausgesprochen.
Es waren zwei kurzweilige Tage und hoffentlich gibt es bald wieder ein Treffen in Franken
zum Erfahrungsaustausch.